Eine eigene Identität finden

Eine eigene Identität finden

Die Pubertät ist von Natur aus eine Unterbrechung des friedlichen Wachstums. Man kann sagen, dass eine oberflächlich harmonisch und konfliktlos ablaufende Pubertätszeit weniger "normal" ist als eine Phase voller Disharmonien und äußerer sowie innerer Kämpfe. Das Ziel dieser Entwicklungsphase ist, eine eigene, unverwechselbare Identität zu finden.

Der Jugendliche muss sich religiöse, philosophische und politische Werthaltungen erwerben, er muss lernen, mit seiner erwachenden Sexualität umzugehen und eine befriedigende Liebesbeziehung aufzubauen, Berufs- und Lebenspläne zu entwickeln und soll sich über seine Stellung und Aufgabe in der Gesellschaft klar werden.

Hinsichtlich des Zeitpunktes für den Beginn des körperlichen Reifungsprozesses und der damit einhergehenden seelischen Entwicklung gibt es große individuelle Unterschiede, wobei bei den Mädchen die Entwicklung meist deutlich früher einsetzt.

Zurück

Copyright © 2017 Schulen in Salzburg